emblem
Diff._mit_Sperre_030.jpg
Diff._mit_Sperre_086.jpg
Kraftübertragung_Diff-mit-Sperr-075_41.jpg

OPTIMALE KRAFTÜBERTRAGUNG

STABILITÄT, TRAKTION UND ELASTIZITÄT IN JEDER FAHRSITUATION – FÜR EINE SCHLUPFFREIE UMSETZUNG DER MOTORLEISTUNG

Das Thema der gesamten Kraftübertragung des Fahrzeuges ist im Rahmen der Optimierung und Individualisierung eines (Komplett-)Fahrzeuges ein Bereich mit grossem Verbesserungspotenzial. Sämtliche Komponenten der Kraftübertragung, wie verstärkte Handschaltgetriebe, Sportkupplungssysteme, geänderte Achsübersetzungen oder Schaltwegeverkürzungen können dabei miteinbezogen werden.

Sperrdifferenzial mit kürzerer Achsübersetzung

Die beiden Antriebsräder eines Autos legen bei Kurvenfahrt unterschiedlich lange Wege zurück. Das kurveninnere Rad benötigt weniger Weg als das kurvenäussere Rad. Diesen grund-sätzlichen Unterschied gleicht das Achsdifferenzial aus. Eine Highend-Differenzialsperre baut bei Bedarf ein Sperrmoment von bis zu 75 % auf, etwa dann, wenn eines der beiden Antriebsräder, zum Beispiel auf rutschigem Untergrund, durchzudrehen droht. 

Durch das Sperrmoment, wird bei drohendem Durchdrehen eines Rades, die anliegende Kraft an das gegenüberliegende Antriebsrad übertragen. Die Differenzialsperre wird von Fahrern sehr geschätzt, die die sportliche Fahrweise bevorzugen. Darüber hinaus unterstützt die Sperre auf Strassen mit durchschnittlichem bis hohem Reibwert positive Fahreigenschaften zu realisieren.

Das durch dÄHLer verbaute Sperrdifferenzial verhindert ein Durchdrehen des kurveninneren Rades und verhilft somit dem Regelbereich des serienmässigen DSC (dynamische Stabilitätskontrolle) zu einem viel späteren Einsatz. Wenn im DTC-Modus (mit eingeschalteter Traktionskontrolle) gefahren wird, ist die Wirkungsweise des Lamellensperrdifferenzials noch eindrücklicher. 

Die optimale Sperrwirkung unter Last beträgt unserer Ansicht nach ca. 25 % (kein Untersteuern unter Last). Hingegen stimmt die dÄHLer Design & Technik GmbH die Sperrwirkung so ab, dass sie sich im Schiebebetrieb auf ca. 50 bis 60 % verstärkt, was zu einer höheren Stabilität des Fahrzeuges beim Bremsen führt (insbesondere beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten). Optional ist selbstverständlich auch eine Kombination mit geänderten Hinterachs-Übersetzungen möglich.

Die Achsübersetzung kann kürzer ausgelegt werden, so dass die technische und theoretische Höchstgeschwindigkeit identisch werden. Die Elastizität wird damit in allen Gängen spürbar verbessert. Auf Wunsch kann die Achsübersetzung jedoch auch länger ausgelegt werden, wenn auf eine besonders ökonomische Fahrweise und kraftstoffsparende Wirkungsweise Wert gelegt wird.

Vorteile für den Kunden:

Mehr Agilität: Optimale, nahezu schlupffreie Übertragung der Motorleistung in Vortrieb, direkteres Einlenkverhalten, Traktionsvorteile auf Schnee, Glatteis und schlechten Strassenverhältnissen.

Mehr Fahrvergnügen: Schnellere Kurvengeschwindigkeiten, direkteres Ein-lenkverhalten (Frontantrieb), immer perfekte und unver-gleichliche Traktion an beiden Antriebsrädern.

Zurück

Bleiben Sie dran

Lesen Sie mehr. Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Diese Meldung nicht mehr anzeigen

Folgen Sie uns

Wollen Sie uns schon verlassen?

Wenn Sie das Gesuchte nicht gefunden haben, helfen wir Ihnen gern persönlich. Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf:

KONTAKTFORMULAR
Dähler Design & Technik GmbH info@daehler.com
Viehweid CH-3123 Belp BE Telefon +41 (0)31 819 88 77 Fax +41 (0)31 819 88 78

Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback unser Online-Angebot zu verbessern:

Senden