Wir achten auf die Umwelt!

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG, AUCH SUSTAINABILITY GENANNT.

Die wohl meist genannte Definition von «Nachhaltige Entwicklung» ist diejenige von der sogenannten Brundtland-Kommission (benannt nach der norwegischen Vorsitzenden der UN-Kommission für Umwelt und Entwicklung, Gro Harlem Brundtland, 1987): «Dauerhafte Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil zu wählen.»

Im Rahmen dieser kurzen Ausführungen beschränken wir uns bewusst auf den Asepkt der Umweltbelange (Ökologie), auch wenn in manchen Definitionen und Übersichten ebenfalls ökonomische und soziale Nachhaltigkeit miteinbezogen wird. Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass im schonenden Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und im Umweltschutz im Vergleich zur Umsetzung ökonomischer und sozialer Ziele der grösste Nachholbedarf besteht und die Umweltbelange einen ganz wesentlichen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit darstellen.

Gerade wir als Garagenbetrieb sind bestrebt, unser ökologisches Verhalten zu optimieren, unser Qualitätsniveau weiter zu steigern, unsere Umweltleistung sowie die Arbeitssicherheit stetig zu verbessern und dies gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Behörden täglich unter Beweis zu stellen.

nachhaltigkeit img v2

ALLTAGSTAUGLICH UND UMWELT­VERTRÄGLICH STÄRKUNG DER ÖKOLOGISCHEN EIGEN­VERANTWORTLICHKEIT

Die grössten Umweltbelastungen im Leben eines Automobils entstehen während des Gebrauchs auf der Strasse. Ein wesentlicher Faktor ist dabei der Treibstoffverbrauch und damit verbunden die CO2-Emissionen. Diese können Schritt für Schritt vermindert werden (u.a.):

  • durch die stetige Erhöhung verkaufter Anteile von lärmarmen und Treibstoff sparenden Reifen sowie
  • durch den Einsatz von Leichtlaufmotorenölen, aber auch
  • durch die Optimierung der Motoren bei Leistungssteigerungen und
  • durch die Wahl einer passenden Übersetzung.


Wir wollen zur Stärkung der ökologischen Eigenverantwortlichkeit des Unternehmens die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes mit folgenden Elementen sicherstellen:

  • optimierte Prozesse, Produkte und Dienstleistungen
  • Ressourcenschutz
  • Emissionsbegrenzung (Emissionen vermeiden oder vermindern; Abfälle reduzieren, verwerten und entsorgen)
  • Risikoreduktion (Störfälle verhindern, begrenzen)
  • Umweltgerechtes Bauen
nachhaltigkeit img 2 wi

FIRMENGEBÄUDE

Auch das Firmengebäude der dÄHLer Competition Line AG wurde unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit geplant und realisiert. So wird das Gebäude über eine Wärmepumpe geheizt, welche die Energie aus dem Grundwasser bezieht. Zudem besteht der Gebäudekomplex aus viel Glas, so dass im Winter zusätzlich durch die Sonneneinstrahlung eine gute Heizleistung erreicht wird. Im Sommer werden die Räumlichkeiten mit 8°C kühlem Grundwasser ökologisch gekühlt.